Haven ist eine schlichte Überwachungs-App für Android, die registriert und mitloggt, wenn Aktivitäten im Bereich der Kamera, des Mikrofons oder durch Bewegung des Handys passieren. Es kann auch eine Warnung per SMS oder via dem Instant-Messenger Signal absetzen.

Haven ist das sicherste Babyphone, scherzen seine Macher auf der Webseite von guardianproject. Die App, die angeblich von Edward Snowden entwickelt wurde, hat tatsächlich nur einige physische Eingeschaften, um das Handy zu schützen. Es ist also eher geeignet, Überwachung im klassischen Sinn aufzudecken. Sollten Sie also befürchten, dass ihr Handy illegal in die Hand genommen oder der Raum, in dem sie sich aufhalten, überwacht wird, dann ist Haven etwas für Sie. Die allseits verbreitete digitale Überwachung wird davon nicht berührt.

Haven wacht, wenn andere schlafen

Haven registriert vornehmlich physische Zugriffe auf das Handy oder in der Umgebung des Handys. Das kann Bewegungen vor der vorderen oder hinteren Kamera sein, Geräusche oder Bewegungen des Handys.

Stellt das Gerät ein Ereignis dieser Art fest, zeichnet es auf und gibt nach Wunsch ein Signal per SMS oder an den Messegedienst Signal aus.

Wann die Software reagieren soll, kann mit einem Schwellwert festgelegt werden. Außerdem schreibt die App ein Log aller Ereignisse in eine übersichtliche Liste.

Mehr passiert nicht. Man kann sein Handy mit der App ja mal “zufällig” in einem Raum liegen lassen und anschließend nachsehen, wer sich dort wie aufgehalten hat. Im Alltagsgeschehen ist es wohl tatsächlich eher etwas für Babyüberwachung oder pubertierende Jugendliche, die ihre Geschwister beim Klamotten klauen oder Eltern beim Tagebuch lesen überführen wollen.

 

  • Pro: Einfach zu bedienen, Überwachungs-Logger
  • Contra: Einsatzzweck nicht ganz ersichtlich, nur als Android-App erhältlich

 

Link: