Aktuell steht eine dritte, überarbeitete Auflagen der kurzen Anleitung zur digitalen Selbstverteidigung zur Verfügung, die die Digitale Gesellschaft CH gemeinsam mit der WOZ und dem CCC-CH herausgeben. Zeitgleich ist dazu auch ein ansehnliches Online-Portal entstanden.

“Wir schreiben das Jahr 2032. Selbstfahrende Fahrzeuge sind überall, am Kiosk bezahlen die meisten Leute mit der Smartwatch, dank intelligenter Systeme ist auch der Stromverbrauch gesunken. Trotzdem leben wir nicht in der digitalen Überwachungsdystopie. Was ist geschehen? ” So beginnt ein kleines Brevier über die Möglichkeiten der digitalen Selbstverteidigung, die von der Digitalen Gesellschaft in Zusammenabeit mit der WOZ und CCC-CH kürzlich erstellt wurde. Jetzt ist die drite Auflage erschienen.

Themen sind alles rund um das digitale Leben: Datensparsamkeit, mächtige Techkonzerne, Passwörter, Betriebssysteme, Back-Up, Webbrowser, VPN, Suchmaschinen, Messenger, Soziale Netzwerke, E-Mails, E-Mail Programme, Kalender / Adressbuch, Zusammenarbeiten im Netz, Clouddienste und Onlinespeicher, Karten, Internet Service Provider, Hosting.

Die Anleitung ist knapp gehalten und auf die wesentlichen Punkte des digitlen Lebens reduziert. Deshalb fehlen natürlich auch viele Informationen und Technologien, die es wert wären, erwähnt zu werden. Andere werden zwar aufgeführt, aber so knapp gehalten, das man damit nicht viel anfangen kann. Hier hätte die eine oder andere Zusatzinformation oder ein weiterführender Link vielleich geholfen. Aber insgesamt ist das Brevier eine gute Übersicht und Einfühung in den Themenkomplex.

  • Pro: Ausführlich, verständlich, auch für Einsteiger geeignet
  • Contra: manchmal zu knapp und dadurch lückenhaft

Link: